FFXIV: Eureka-Hydatos: Baldesions Arsenal – Boss: Absolute Virtue

Die meisten Final Fantasy XI Spieler werden diesen Boss kennen, jahrelang galt er dort als unbesiegbar, nun können wir erneut gegen ihn auch in Final Fantasy XIV antreten.

Auf dem Weg zu ihm müssen zuerst einige kleine Gegner aus dem Weg geräumt werden.

Nachdem ihr einen großen Raum mit einer Schatztruhe passiert habt, finden wir einen langen Gang, am Ende kann man schon Absolute Virtue sehen, doch wäre ein Kampf zu diesem Zeitpunkt noch sinnlos, der Absolute Virtue noch nicht besiegt werden kann.

Befreit nun jeden Raum von den Gegnern und achtet dabei besonders auf Fallen, hier ist es also wichtig, das 1-2 Spieler „Logos-Tigerauge“ aktiv haben.

Nachdem alle Gegner besiegt sind, begeben sich alle zum Teleportpunkt.

Ihr gelangt nun in einen weiteren Gang, dieser ähnelt sehr dem vorherigen.

Hier sollten erst einmal alle Gegner auf dem langen Gang beseitigt werden, anschließend teilen sich die 6 Gruppen auf die 6 Räume, die links und rechts vom Gang weggehen auf.

Aktiviert ihr in den Räumen die Schalter, so wird jede Gruppe in ihrem Raum eingesperrt, besiegt hier alle Gegner. Ist dies erledigt, habt ihr nun eine kleine Verschnaufpause.

Nun ist Gruppe 7, auch Support-Gruppe genannt, außerhalb von Baldesions Arsenal am Zuge.

Baldesions Arsenal – Vorbereitungen & Tipps (Punkt 3)

Wurde das Fate erfolgreich beendet, so kann nun due Support-Gruppe über 8 Knotenpunkte die danach erscheinen zu den anderen Gruppen in Baldesions Arsenal dazu stoßen.

Nun ist der Weg zu Absolute Virtue frei und zudem ist er nun nicht mehr unbesiegbar.

Hinweis: Dies ist eine mögliche Taktik für diesen Kampf.

 

Absolute Virtue

Absolute Virtue besitzt die Elemente Wind.

Der Main-Tank sollte seine Abwehr also auf das Element Wind ausrichten.

Welche Attacken hat Absolute Virtue?

  • Aurorawind
    Tankbuster, der magischen Schaden verursacht.
  • Meteor
    Raid Weit wird magischer Schaden verursacht.
  • Sarva
    Absolute Virtue erhält den Buff Dunkel-Essence oder Licht-Essence, auch an dem dunkeln oder hellen Heiligenschein zu erkennen.
  • Polarisierte Welle
    Es erscheinen AoE-Flächen in der Arena, die dieselbe Farbe wie auch der Buff von Sarva besitzt.
  • Medusenspeer
    Ein Spieler wird markiert, dann geht eine kegelförmige AoE von Abolute Virtue zu diesem Spieler aus. Wird man getroffen erhält man großen Schaden und wird zudem versteinert.
  • Durchschlagsstrom
    Die Arena wird in 2 Hälften geteilt, eine Hälfte leuchtet hell, die andere dunkel. Sicher ist man immer auf der Gegenseite durch seinen Sarva Buff.
  • Äthersturm
    Zufällig gewählte Spieler werden mit hellen oder dunklen Energiekugeln verbunden, zudem werden helle und dunkle Felder in der Arena verteilt.
  • Explosiver Impuls
    Es erscheinen 3 AoE-Flächen, je näher man an diese steht, desto mehr Schaden erhält man.
  • Wyvernruf
    Absolute Virtue beschwört 2 Wyvern, diese explodieren nach einer Zeit und verursachen bei der gesamten Gruppe sehr hohen Schaden.

 

Wie geht man bei Absolute Virtue vor?

Dieser Boss ist um einiges härter als die bisherigen.

Gestartet wird der Kampf mit Meteor, hierbei wird der gesamten Gruppe magischer Schaden zugefügt. Steht hier zusammen und erleichtert es den Heilern so den Schaden einfacher heilen zu können.

Gefolgt wird das Ganze von Sarva, hierbei wird Absolute Virtue mit einem Buff belegt, Dunkel-Essence (Dunkler-Buff) oder Licht-Essence (Heller-Buff), dieser Buff wird für die nächsten Mechaniken wichtig.

Als nächstes nutzt Absolute Virtue Polarisierte Welle ein, hier erscheinen nun AoE-Flächen auf dem Boden, die hell und dunkel sind. Nun kommt es darauf an, welcher Buff bei Absolute Virtue aktiv ist.

Die Flächen mit der jeweiligen Farbe, die zum Buff passen, vergrößern sich nach einiger Zeit und explodieren dann. Entfernt euch also soweit es geht von diesen Flächen.

Nun setzt Absolute Virtue Medusenspeer ein, hier ein Spieler markiert und kurz darauf erscheint eine kegelförmige AoE, die einen sehr breite Fläche hat. Nachdem man den vorherigen Flächen ausgewichen ist, sollte man sich also möglichst nah am Gegner aufhalten, um so rechtzeitig aus der Fläche zu kommen.

Es folgt erneut Sarva, Absolute Virtue kann also nun seinen Buff ändern, hier sollte man also wieder auf die Farbe seines Heiligenscheins achten. Gefolgt wird das Ganze von Durchschlagsstrom, hier wird die Arena in 2 Hälften geteilt, eine Seite leuchtet hell, die andere dunkel. Je nach Buff muss sich die Gruppe nun auf deiner der beiden Seiten sammeln.

  • Heller Buff = Auf der dunklen Seite sammeln
  • Dunkler Buff = Auf der hellen Seite sammeln

Es folgt ein Aurorawind, der Tankbuster, der Tank bekommt also eine Menge Schaden.

Kurz darauf wieder Sarva, gefolgt von Polarisierte Welle, hier gibt es nun aber noch eine Besonderheit.

Nun erscheinen Flächen mit beiden Farben, welche davon sich vergrößern, hängt hier wieder vom Buff den Absolute Virtue gerade besitzt.

  • Heller Buff = Weg von den hellen Flächen und zu den dunklen Flächen Stellen
  • Dunkler Buff = Weg von den dunklen Flächen und zu den hellen Flächen stellen

Beispiel:

Absolutue Virtue besitzt den dunklen Buff, nun steht man an den hellen Flächen, die dann auch noch am weitesten von den dunklen Flächen entfernt sind sicher.

Absolute Virtue setzt nun Äthersturm ein, zufällig gewählte Spieler werden nun mit Energiekugeln, die erscheinen, verbunden, ebenfalls erscheinen Flächen in zwei unterschiedlichen Farben in der Arena. Zeitgleich wird auch Medusenspeer eingesetzt. Medusenspeer gilt es als erstes auszuweichen.

Von den Energiekugeln darf man selbst nur getroffen werden, wenn man sich in der einer der Flächen mit der entgegensetzten Farbe seiner Kugel befindet.

Der verbundene Spieler selbst, aber auch alle anderen Spieler sollten darauf achten, dass sie die Kugel nicht berühren. Alle Spieler die nicht mit einer Kugel verbunden sind, sollten sich in der Mitte sammeln.

Beispiel:

Am besten werden die Kugeln von den Spielern im Kreis durch die Arena gezogen.

Ist diese Phase überstanden, springt Absolute Virtue in die Luft.

Nun folgt Explosiver Impuls, hier erscheinen 3 Markierungen in der Arena, die gesamte Gruppe sollte sich hier nun in der Mitte der Arena sammeln.

3 Klone von Absolute Virtue erscheinen nun am Rand der Arena, jeder mit einem anderen Sarva Buff. Alle drei setzen nun nacheinander Durchschlagsstrom ein, welcher zuerst, erkennt man an der Casting Animation. Auch hier muss man sich zur jeweiligen Gegenteiligen Farbe bewegen.

Trotzdem kommt hier viel Schaden rein, die Heiler sollten hier mit AoE-Heilung gegenhalten, auch eine Eureka-Potion kann nicht verkehrt sein.

Nachdem man diesen 3 Angriffen ausgewichen ist, sammeln sich alle Spieler wieder in der Mitte, dort erscheint nun unter einem, zufällig gewählten Spieler, eine AoE. An dieser Stelle schlägt Absolute Virtue kurze Zeit später ein. Doch bevor dies passiert, bewegt sich die Gruppe zum Rand der Arena um nur wenig Schaden zu erhalten.

Direkt nach dem Einschlag, sollte die Gruppe wieder in die Mitte der Arena, da ein erneuter Medusenspeer folgt.

Mit Wyvernruf, beschwört Absolute Virtue nun 2 Wyvern.

Die jeweiligen Tanks, die sich um die Wyvern kümmern, sollten nun auf das Blitz-Element wechseln, die DD’s auf das Erd-Element.

Die beiden Wyvern sollten schnell Fallen, da sie ansonsten nach einer Zeit explodieren und großen Schaden verursachen.

Als wären die Wyvern nicht schon genug, nutzt Absolute Virtue noch Äthersturm und Medusenspeer, konzentriert euch erst auf den Medusenspeer und dann den Äthersturm. Aber auch das war noch nicht genug, auch Aurorawind wird gegen den Main-Tank eingesetzt.

Es folgen nun ein Explosiver Impuls, ein Klone erscheint, nutzt Sarva und kurz darauf Durchschlagsstrom, Absolute Virtue setzt nun ebenfalls Sarva ein und ebenfalls kurz darauf Durchschlagsstrom, also muss man diese Mechanik sehr kurz hintereinander erledigen.

Doch gibt es hier das Muster, das der Klone dies immer zuerst einsetzt, dann erst Absolute Virue selbst.

Diese Mechaniken werden nun immer Wiederholt.

Bis eine Kampfzeit von 7:30 Minuten erreicht wurde, dann setzt Absolute Virtue erneut Meteor ein, doch dauert dieses Cast diesmal länger als zu Beginn des Kampfes. Wird Absolute Virtue jetzt nicht besiegt, erleidet jeder Spieler 999.999 TP Schaden.

Ihr habt also insgesamt nur maximal 7:30 Minuten Zeit für diesen Kampf.

Rotation von Absolute Virtue

Phase 1

  • Meteor
  • Sarva
  • Polarisierte Welle
  • Medusenspeer
  • Sarva
  • Durchschlagsstrom
  • Aurorawind
  • Sarva
  • Polarisierte Welle
  • Meteor
  • Äthersturm
  • Medusenspeer
  • Aurorawind
  • Meteor
  • Meteor
  • Explosiver Impuls
  • Durchschlagsstrom x3

Phase 2

  • Explosiver Impuls
  • Medusenspeer
  • Aurorawind
  • Meteor
  • Wyvernruf
  • Äthersturm
  • Medusenspeer
  • Meteor
  • Sarva
  • Polarisierte Welle
  • Explosiver Impuls
  • Durchschlagsstrom x2
  • Medusenspeer
  • Meteor
  • Wyvernruf
  • Äthersturm
  • Medusenspeer
  • Aurorawind
  • Meteor
  • Sarva
  • Polarisierte Welle
  • Explosiver Impuls
  • Durchschlagsstrom x2
  • Medusenspeer
  • Meteor
  • Meteor (Enrage)

 

Glückwunsch, ihr habt den dritten großen Kampf in Baldesions Arsenal überstanden!

Auf zum Finale!

 

Quelle: Elysium

Stefan
Über Stefan 205 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*