FFXIV: Eureka-Pyros: Gerolt und die Reliktwaffe

Mit Final Fantasy XIV Patch 4.45, erscheint nun der dritte Teil der Verbotenen Land von Eureka Reihe, diesmal Eureka – Pyros genannt.

Wir begeben uns diesmal in die Tiefen der Insel hinab und erkunden hier nun die Magmakammern der Insel.

 

Gerolt und die Reliktwaffe

Natürlich ist der gute Gerolt auch wieder mit dabei und bietet uns wieder an unsere Waffe zu verstärken.

Und es gibt wieder reichlich zutun. Das maximale Itemlevel der Waffe wird 385 sein.

Wie die Waffen am Ende aussehen, könnt ihr euch hier anschauen: Reliktwaffen

 

Schritt 1:

Hier benötigen wir 150 Pyros-Krsitalle, die man aus Fates erhalten kann.

Zudem müssen wir noch 10 oder mehr Logos-Kommandos besitzen.

Alles zu den Logos-Kommandos findet ihr hier: Die Logos-Kommandos und der Logos-Manipulator

Hinweis: Man benötigt alle Logos-Kommandos, diese werden immer Schrittweise 10, 20, 30 gezählt.

Mit Abschluss des ersten Schritts, besitzt die Waffe dann eine Gegenstandsstufe von 375.

 

Schritt 2:

Für den nächsten Schritt der Waffe benötigen wir mindestens 20 Logos-Kommandos und 200 Pyros-Kristalle.

 

Schritt 3:

Bei diesem Schritt benötigen wir nun 30 Logos-Kommandos, 300 Pyros-Kristalle und zudem noch das Item Penthesilea-Kerze (5x).
Die Kerze erhaltet ihr aus dem Stufe 50 Fate, ab Elementarstufe 49, „Penthesilea“ im Nordosten von Pyros.

Hinweis: Mit Patch 4.55 kann man im Basislager, beim Expeditionswächter, nun 50 Pyros-Kristalle gegen eine Penthesilea-Kerze eintauschen.

 

Schritt 4:

Und hier kommt wieder das „beliebte“ Licht farmen.

Wir kennen dies ja bereits aus Eureka – Pagos.

Zuerst benötigt ihr 2 instabile Feuerkristalle, diese könnt ihr herstellen lassen, sobald ihr 2 Balken des Äthergemisches komplett gefüllt habt.

Dann geht es rauf in den Norden von Eureka – Pyros zum „Partinsanenpfand“, hier erhaltet ihr nun durch das Äthergemisch 2 instabile Feuerkristalle.

Nachdem ihr 2 instabile Kristalle erhalten habt, müsst ihr zurück Gerolt, hier könnt ihr nun beim „Mnemskriptor“ mit diesen Kristallen nun Parameter erzeugen.

Nachdem die Parameter erzeugt worden sind, könnt ihr diese auf eure Waffe übertragen.

Nachteil: Die Werte werden immer durch ein Zufallsprinzip erzeugt.

Vorteil: Ihr könnt jeder Zeit, mit zwei neuen Kristallen, die Werte der Waffe erneut anpassen.
Doch Achtung, die bereits vorhandenen Werte werden dann auf der Waffe überschrieben.

Dies könnt ihr nun solange wiederholen, bis ihr die Werte erhaltet, die für euch passend sind.

 

Licht farmen

Der wohl schnellste Weg um Licht zu erhalten, ist über das sogenannte „Reflect farmen“.

Eine recht Simple Methode, sie bedarf aber etwas Vorbereitung.

  • Ihr müsst eine Stufe in Pyros verlieren, also von Stufe 50 auf Stufe 49 sinken.
  • Ihr müsst möglichst wenig Routine besitzen.
  • Lasst euch im Kampf besiegen und belebt euch selbst wieder, dies macht ihr dreimal, dann müsstet ihr um die 10.000 bis 16.000 Routine Punkte noch besitzen.
  • Als DD Das Logos-Kommando „Logos-Reflektion“ im Besitz haben, am besten davon so viele erzeugen wie es euch möglich ist (Vermächtnis des Priesters + Logos-Splitter des Protes + Logos-Splitter des Vallum).
  • Was die „Logos-Reflektion“ angeht, so bilden Tank und Heiler hier eine Ausnahme, diese benötigen diese Aktion nicht unbedingt.
  • Ein Tank und ein Heiler sollten sich in der Gruppe befinden, die ihre normale Rolle ausfüllen.

Los geht es!

Begebt euch in Eureka – Pyros in den folgenden Bereich der Karte.

Hier findet ihr den Stufe 55 Gegner „Val-Blutgleiter“.

Tipp: Noch mehr Licht sollen die Wind-Exergone bringen, hier seit ihr dann aber immer vom Wetter abhängig.

Alle, bis auf der auserwählte Tank und Heiler, legen nur ihre komplette Ausrüstung, bis auf die Waffe, ab. Hierdurch wird der Schaden auf den Gegner erhöht.

Ebenso entfernt alle positiven Zustände wie „Protes“, „Vallum“ usw. Nur Tank und Heiler sollten diese Zustände aktiv lassen.

Der Tank holt nun die Gegner zur Gruppe, diese sollte möglich eng zusammenstehen, nur der Heiler sollte sich etwas abseits der Gruppe positionieren, da diese sich um den Tank kümmern muss und so vor Schaden bewahrt wird.

Sobald nun ein Val-Blutgleiter eine AoE castet, setzen alle Logos-Reflektion ein, der Angriff wird nun auf den Gegner zurückreflektiert, in einer 7-8-Mann Gruppe bedeutet das für den Gegner den sofortigen Tod.

Man selbst erleidet dabei keinen Schaden.

Sehr schnell baut man somit 30er Erfolgsketten auf, die einem sehr gutes Licht und auch Logos-Splitter bringen.

In gut 30 Minuten kann man hier 9 Balken des Ätherkessels füllen, womit man insgesamt 4-mal neue Werte für die Waffe erzeugen kann.

Stufe 50 erreicht ihr beim farmen automatisch, also braucht ihr hier keine Panik haben.

Erreicht ihr wieder Stufe 50, dann bringt die 30er Erfolgskette noch zu Ende und fangt dann wieder von vorne an. Also erneut eine Stufe sinken.

 

 

Mit großer Unterstützung des Eurekan Explorers Discord Servers.

Stefan
Über Stefan 242 Artikel
Begonnen habe ich die Final Fantasy Serie mit Teil 8 und bin seitdem ein großer Fan dieser Serie. Bei Crystal Universe werde ich euch Guides zu Final Fantasy VIII, Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIV präsentieren.

4 Kommentare

  1. Moin, ein großes Lob an dem Umfang dieses Guides Gibt es schon Infos, wie es mit der Pyros Waffe nach dem 385er Schritt weiter gehen wird? Das wäre ggf. noch mal etwas, was mich interessieren könnte . Ich bin leider auch noch nicht durch mit den Schritten in Pyros und das könnte andere auch interessieren Mechanik Guides finde ich persönlich unnötig, aber sowas hier ist sehr Sinnvoll. Weiter so

    • Hallo marc-Pascal,

      vielen Dank erst einmal für das Lob.

      Nachdem man Schritt 3 abgeschlossen hat, besitzt die Waffe ein Itemlevel von 385.

      Was ich bisher an Infos weiß, das man dananch dann wieder Licht farmen muss, erneut damit Kristalle erzeugen muss, mit diesen kann man dann die Sekundären Statuswerte erzeugen, dies geschieht immer zufällig, man kann also wohl nicht beeinflussen welche Statuswerte erzeugt werden. Die Statuswerte kann man dann auf die Waffe übertragen. Diesen Vorgang kann man wohl beliebig oft wiederholen, doch überschreibt man dann jedesmal die Sekundären Statuswerte auf der Waffe. Heißt habe ich einmal Krit. +200 auf die Waffe übertragen, bekomme ich dann, nachdem ich wieder mit den Kristallen neue Statuswerte erzeugt habe, hier dann Krit. +100 und Ent. +200 erhalte und diese wieder auf die Waffe übertragen, hat diese dann Krit. +100 und Ent. +200. Die Krit. +200 von davor gehen dann wieder verloren.

      Ich warte da gerade auf genauere Infos, ich denke die werde ich spätestens am Wochenende erhalten, dann passe ich natürlich direkt den Guide an 😉

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. FFXIV: Das Verbotene Land Eureka - Pyros ·
  2. FFXIV: Eureka-Hydatos: Gerolt und die Reliktwaffe ·
  3. FFXIV: Das Verbotene Land Eureka - Hydatos ·

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*